Interview mit Susanne Nitschmann (7. Dan): „Ich habe den Trubel vermisst.”

Liebe Susanne, herzlichen Glückwunsch, du hast kürzlich die Prüfung zum siebten Dan bestanden! Was bedeutet dir persönlich diese neue Graduierung?
Vielen Dank. Es gibt ja nicht sehr viele Frauen im DKV mit hohen Dan-Graduierung, aus dieser Sicht ist es schon etwas Besonderes, worauf ich sicherlich stolz bin. Für mich persönlich ändert die Zahl vor dem Dan-Grad nichts.

Wie hast du dich auf die Prüfung vorbereitet?
Im SOK bereitet man eine Ausarbeitung vor. Hier setzt man sich natürlich mit dem Prüfungsthema auseinander. Ansonsten bin ich sowieso im Training.

Eine Dan-Verleihung ohne Prüfung kam für dich nicht in Frage, oder?
Nein.

In der Praxis hast du unter anderem die Kata Sochin gezeigt – ist das deine Lieblingskata oder warum hast du diese ausgewählt?
Naja, man hat sicher Kata, die einem mehr liegen als andere und man muss natürlich auch schauen, was man schon mal hatte… Bassai Sho und Meikyo waren bei den letzten Prüfungen dran, also fiel meine Wahl auf Sochin.

Du hast außerdem eine Ausarbeitung zum Thema Wettkampftaktik gemacht – kann man die bei Interesse irgendwo nachlesen?
Es ist eher ein Leitfaden für die Prüfung, die Praxisteile wurden von mir und Noah Tönnis gezeigt und erläutert. Es ging im Wesentlichen um das Kampfverhalten in bestimmten Situationen, die sich aus dem aktuellen Wettkampfsystem ergeben. Dies kann in einigen Jahren wieder ein ganz anderes sein.

Gibt es in deinem Leben eigentlich Tage ohne Karate? Und wenn ja, wie gestaltest du die am liebsten?
Mittwochs! Seit Jahren halte ich mir diesen Nachmittag frei und mache dann alles, was nicht in einer Halle stattfindet.

Was wünschst du dir für das (Karate-) Jahr 2022?
Wohl das, was wir uns alle wünschen – Normalität. Für unseren Sport, dass wir weiter trainieren dürfen, dass Wettkämpfe stattfinden. Tatsächlich habe ich den Trubel vermisst.

Möchtest du sonst noch etwas sagen?
Ich möchte mich für die vielen netten Glückwünsche bedanken!

Und ich danke dir für das Gespräch!

Interview und Foto: Altmann

(ema)

Susanne Nitschmann
Susanne Nitschmann in Aktion beim KDNW-Tag 2019 (Foto: Altmann).
Die nächsten Termine:

oktober

01okt9:0003(okt 3)14:30AusgebuchtTrainer*innen- C – Ausbildung, Breitensport (Teil 1)Sportschule Hachen

01okt10:0002(okt 2)18:00Deutsche Meisterschaft Jugend, Junior:innen, U21Untermainhalle Elsenfeld

01okt10:0018:00Karate Bundesliga 2022 PlayoffsUntermainhalle Elsenfeld

01okt14:0016:30SOK-Lehrgangsreihe Kata und Kata-BunkaiLeverkusen, Wolfgang-Obladen-Halle der GGS Regenbogenschule

02okt11:0013:00Herbstserie: SB / SV für Frauen und MädchenKD Gelsenkirchen-Buer

08okt10:0013:00Stilrichtungslehrgang KempoPetristr./Wesel

Ähnliche Artikel:

Menü
X