Aus unseren Dojos: Dan-Prüfung in Bergisch Gladbach

ShotokanAus unseren Dojos

Es wurde lange gezweifelt, ob man bei der aktuellen Corona-Lage überhaupt eine Dan-Prüfung abhalten kann. Der Termin wurde ja bereits Anfang 2021 festgelegt. Jeder der Teilnehmenden hat sich seitdem das ganze Jahr über mit immer wieder wechselnden Hygienevorschriften intensiv auf den großen Tag vorbereitet und unbeirrt weiter trainiert. Und die Mühe hat sich gelohnt.

Unter strengen 2G+ Auflagen trafen sich am Sonntag, den 5. Dezember 2021 im Dojo von Karate-Zanshin Bergisch Gladbach e.V. in der Friedrich-Fröbel-Schule in Moitzfeld zwölf bestens vorbereitete und hoch motivierte Karateka zur feierlichen Dan-Prüfung im Shotokan Karate.

Als Prüfer traten Georg Karras (7. Dan, Bonn) und Zanshin-Cheftrainer Hardy Berscheid (6. Dan) den Prüflingen gegenüber. Die Prüfung wurde in kleinen Gruppen des gleichen Dan-Grades unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehalten. Es gab keine Zuschauer, selbst bereits geprüfte oder noch zu prüfende Karateka blieben ausgeschlossen. Ein streng traditionelles Ritual.

Die Anspannung im Aufwärmbereich ist extrem, Körper und Geist müssen bis zur Prüfung gleichermaßen kampfbereit und konzentriert gehalten werden. Bei Prüfungsbeginn wird dann sportliche Höchstleistung auf Knopfdruck entfesselt, um die Prüfer zu beeindrucken und das eigenen Können bestmöglich darzustellen. Jede:r war nach seiner Prüfung sehr erschöpft, aber auch sehr stolz darauf, sich den Prüfern gestellt zu haben.

„Es ist der Ehrgeiz, der einen antreibt. Man will eine Bestätigung für das, was man jahrelang in seiner Freizeit gelernt und trainiert hat“, formulierten es Anke Schirakowski und Lisa Mohr treffend in einem kurzen Gespräch. Einige werden aber auch nostalgisch und erinnern sich an die Anfänge der eigenen Karate-Laufbahn. Selbstzweifel findet man hier keine, wer sich der Dan-Prüfung stellt, vertraut auf sein Können und glaubt an sich.

Nach gut zweieinhalb Stunden hob sich der Vorhang und die Prüfer riefen zur Vergabe der offiziellen Dan-Diplome des DKV. Mit kurzen aber treffenden Worten lobten Berscheid und Karras den vorbildlichen Ablauf der Prüfung und die gezeigten Leistungen jedes einzelnen Teilnehmenden.

Zum Abschluss gab Hardy Berscheid seinen Karatekas noch ein paar Worte zum Gedanken des Do im Karate mit auf den Weg: „Das Gute am Karate ist, dass der Weg nie endet. Jeder Dan-Grad ist ein großes Etappenziel, auf das man sehr stolz sein kann. Aber er ist auch eine Basis für alles Weitere, was noch kommt und was man erreicht. Mit Karate entwickelt man ein Leben lang seinen Körper und Geist weiter und formt seinen Charakter. Das sollte man nie vergessen.“

Die neuen Dan-Graduierungen sind:

  • Tahir Servan – 5. Dan im Shotokan Karate
  • Rainer Sdrojek – 4. Dan im Shotokan Karate
  • Oliver Tostes – 4. Dan im Shotokan Karate
  • Kai Schulte-Bunert – 4. Dan im Shotokan Karate
  • Yannick Drescher – 3. Dan im Shotokan Karate
  • Anke Schirakowski – 2. Dan im Shotokan Karate
  • Lisa Mohr – 2. Dan im Shotokan Karate
  • Sara Steverding – 2. Dan im Shotokan Karate
  • Tim Jahn – 2. Dan im Shotokan Karate
  • Maike Schwanenberg – 1. Dan im Shotokan Karate
  • Peter Froch – 1. Dan im Shotokan Karate
  • Holger Metze – 1. Dan im Shotokan Karate

Text: Hardy Berscheid
Foto: Zanshin Bergisch Gladbach

(ema)

Die nächsten Termine:

mai

21mai10:0013:00Stilrichtungslehrgang Wado-RyuTurnhalle Brehmschule, Düsseldorf

21mai10:0016:00Landesmeisterschaft der MasterklasseMehrzweckhalle Till-Moyland, Bedburg-Hau

22mai9:0011:00KDNW-Landesjugendtag

22mai10:0018:0014. Internationaler WW-CupPuderbach

22mai11:0013:00KDNW-Verbandstag

27mai(mai 27)19:3028(mai 28)6:30Krefelder Kata-NachtKrefeld-Zentrum

Ähnliche Artikel:

Menü
X