Zahlensymbolik der Karate-Kata

Zahlen können als eine eigene Sprache verstanden werden. Auf der ganzen Welt haben Zahlen seit jeher einen besonderen Stellenwert, da sie einen symbolischen Gehalt in sich bergen. Je nach Region und Kultur werden mit bestimmten Zahlen ganz bestimmte Dinge verknüpft, die in der Psyche der jeweiligen Kultur tief eingebrannt sind.

Auch im Karate-Do spielen Zahlen eine große Rolle, insbesondere im Bereich Kata, wo auf einem höheren Niveau die spirituell-philosophischen Aspekte an Bedeutung gewinnen. Doch befinden sie sich unter der Oberfläche (Omote). Hat man sie aber einmal begriffen, findet man den Zugang zum Verborgenen (Okuden), woraus sich dann die in einer Kata versteckten Prinzipien ableiten lassen.

Bezieht man sich in diesem Kontext auf Karate-Do, kommt man nicht umhin, sich mit der fernöstlichen Philosophie auseinanderzusetzen. Der Ursprung des Karate-Do, das von Okinawa nach Japan und von dort in die ganze Welt verbreitet wurde, liegt insbesondere in China.

Um also die tiefer liegenden Inhalte einer Kata verstehen zu können, muss man sich mit dem chinesischen Gedankengut beschäftigen. In diesem Rahmen nimmt das Yin-Yang-Konzept einen ausgesprochen wichtige Position ein. Die sich dahinter verbergende bedeutungsträchtige Zahlensymbolik ist sehr komplex und fein differenziert, kann aber letztlich immer auf zwei sich ergänzenden Gegensatzpaaren heruntergebrochen werden, sprich Yin und Yang, was in bestimmten Zahlen-Paaren seinen Ausdruck findet.

„Es ist nicht die Funktion der Zahl, quantitative Größen anzugeben; ihr Zweck ist es vielmehr, konkrete Maße auf die Proportionen des Kosmos abzustimmen. […] Die bezugreichsten Embleme wie 3 und 2, 3 und 4, […] 9 und 6, […] 144 und 216, 108 und 72 … offenbaren auch die Morphologie und Physiologie des Kosmos; ihr Zusammenspiel wird von der großen Summe 360 (= 5 X 72 = 6 X 60) beherrscht.“ [Granet (1997): Das chinesische Denken, S. 207.]

Schaut man sich die Namen von Karate-Kata an, so gibt es einige Kata mit einem Zahlennamen, wie die Tabelle zeigt.

Jede der genannten Kata hat ihre eigene Bedeutung und Systematik, die sich bei einer intensiven Beschäftigung mit der der Kata inhärenten Zahl erschließen lässt.

Doch gibt es diverse weitere Kata, die zwar keinen offensichtlichen Zahlennamen tragen, jedoch in ihrer Struktur Zahlen und symbolische Zahlenbezüge verbergen.

Da ich mich mehere Jahre lang dem Studium der Kata Meikyo gewidmet habe, möchte ich mich an dieser Stelle auf die Kata Meikyo beschränken.

Die Analyse des Schrittdiagramms (Enbusen) dieser Kata legt die Zahlenpaare offen, die darin eine tiefere Bedeutung einnehmen:

Die Meikyo besteht aus drei ähnlichen Einheiten (V-Muster mit Ableitung) sowie einer Linie, die anschließend weiter nach vorne zieht, um dann wieder zum Ausgangspunkt (Kiten) zurückzukehren.

Jede dieser Einheiten besteht aus sechs Techniken, jedes spiegelbildlich aufgebaute V-Muster darin aus vier Techniken.

Multipliziert man alle Techniken der drei Einheiten, dann gelangt man zu folgendem Ergebnis: 6 x 6 x 6 = 36 x 6 = 216

Die Linie im Enbusen besteht aus sechs nach vorne weisenden und vier zurückkehrenden Techniken.

Die letzte der drei Einheiten, die sich auch technisch von den ersten beiden unterscheidet (Uchi-Uke-Oi-Zuki-Kombinationen statt Gedan-Barai-Oi-Zuki-Kombination), nimmt eine verbindende Brückenfunktion in Bezug zur Linie im Enbusen ein.

Multipliziert man daher die sechs Techniken der letzten Einheit mit den vorwärts und rückwärts weisenden Techniken der Linie, so sieht das Ergebnis diesmal wie folgt aus:
6 x 6 x 4 = 36 x 4 = 144

Grafik: Cicek

Schaut man sich darüber hinaus auch noch die am häufigsten vorkommenden Techniken in der Kata an, dann zeigt sich aufgrund der sechs Oi-Zuki und der vier Gedan-Barai erneut das Zahlenpaar 4-6, das sich durch die ganze Kata hindurchzieht.

Teilt man 144 durch 216 bzw. 4 durch 6, erhält man 2/3, deren Bedeutung im meinem Buch ausführlich besprochen wird. An dieser Stelle beziehe ich mich aber auf das wesentliche Zahlenpaar 4-6.

Da im Chinesischen dem Klangbild eines Wortes, hier einer Zahl, ebenfalls eine große Bedeutung zugemessen wird, soll dies genauso Berücksichtigung finden.

In diesem Kontext wird die Zahl 4 als Unglückszahl schlechthin betrachtet, da sich die Aussprache der Zahl 4 ‚sì‘ ähnlich anhört wie ‚si‘, was Tod bedeutet.

Hingegen erfährt die Zahl 6 eine positive Konnotation, da ‚liù‘ ein ähnliches Klangbild mit dem des Wortes ‚liú‘ (flüssig) aufweist. Das Fließende wird mit Erfolg und Glück assoziiert. Außerdem besteht die 6 aus einem Paar von 3. Der lautbezogene Klang der Zahl 3 ‚sān‘ wiederum hat eine Ähnlichkeit mit dem des Wortes für Geburt ‚shēng‘, was als glücksverheißend betrachtet wird. Die Dopplung der Zahl 3, sprich 6, bedeutet also gleichzeitig auch eine Dopplung des Glücks, so dass die Zahl 6 als Glückszahl gilt.
So stehen sich in der Kata Meikyo Glück und Unglück, Geburt und Tod, Anfang und Ende gegenüber.

Philosophisch betrachtet spiegelt das eine das andere wieder, ist das eine mit dem anderen untrennbar verbunden; letztlich ist alles eins und gleichwertig auf dem Weg des Kreises (Dokan).

In Kriegszeiten war es für einen Samurai, wenn er am Leben bleiben wollte, äußerst wichtig, dass er sich psychisch-mental von Begriffen wie Leben und Tod befreien konnte: „[…] die Kontemplation erzeugt jene Gelassenheit, die aufkommt, wenn Verlust, Verfall und Tod als für das Ganze ebenso wesentlich erkannt werden, wie Gewinn, Wachstum und Leben.“ [Blofeld (1994): „Das Tao und sein Wirken“, in: Anders 1994 (Hg.): Taichi, S. 21.]

Gerade in Friedenszeiten kann eine solche Reflexion einem Budoka dabei unterstützen, mentale Stärke und Flexibilität aufzubauen und deutlich gelassener mit Stress- und Konfliktsituationen umzugehen.

Text: Murat Cicek

(ema)

Weiterlesen: Cicek, Murat (2019): Die Geheimnisse der Karate-Kata Meikyo/Rohai: Im Spiegel liegt alles verborgen. ISBN: 374948032X
Die nächsten Termine:

januar

23jan11:0013:00Winterserie: Kumite für Mädchen und FrauenKD Gelsenkirchen-Buer

29jan10:0018:00Prüfer*innenlehrgang ShotokanBudokan Bochum e. V.

februar

06feb10:0014:30Dansha-Lehrgang Goju-RyuSportpark des TV Jahn-Rheine 1885 e.V.

12feb10:0015:00Prüfer*innenlehrgang Stiloffenes Karate

19feb14:0016:00Stilrichtungslehrgang ShotokanKD Gelsenkirchen-Buer

20feb11:0013:00Stilrichtungslehrgang ShotokanClara-Schumann-Gymnasium, Bonn

Ähnliche Artikel:

Menü
X