Testballon erfolgreich gestartet! Kompaktausbildung Trainer/in-C-Breitensport

Ausbildung

Was früher noch etliche Wochenenden in Anspruch nahm, die Ausbildung zum Trainer/in-C-Breitensport im KDNW, hat eine Neuerung erfahren: die so genannte Kompaktwoche. Bei einem ersten Einführungswochenende in der Sportschule Radevormwald unter der Lehrgangsleitung von Heribert Rojek (KDNW-Ausbildungsreferent) und Kerstin Wiek (KDNW-Referentin Schulsport, in Vertretung für Elisabeth Bork) konnten sich die 19 Teilnehmer/innen kennenlernen und „beschnuppern“: Ein bunter Haufen, bestehend aus zahlreichen Shotokan- und einer Handvoll Goju-Ryu-Karateka sowie einigen Karateka aus Shoto-Ryu und Shukokai. Sie alle bekamen die Gelegenheit, tief in die Trainingslehre einzusteigen, das Sound-Karate kennenzulernen und wurden vor verschiedenste, nicht immer leichte Aufgaben gestellt.

Bereits am ersten Wochenende fand sich die so heterogen wirkende Gruppe gut zusammen und traf sich nach zweiwöchiger Unterbrechung wieder. Die neu eingeführte Kompaktwoche fand in der Willy-Weyer-Schule in Hachen statt. Zugegeben: Die Woche war anstrengend und das Programm straff. Einblicke in die verschiedenen Stilrichtungen, Korrekturen im Karate, angstfreies Kumite, die Vermittlung von Kata, Konzepte zu Selbstbehauptung und Selbstverteidigung… der Lehrplan ließ letztlich keine Wünsche offen, wenn auch das Wissen sehr geballt auf alle Teilnehmer/innen einprasselte.

Obwohl der eine oder die andere hier und dort sicher einmal einen Hänger hatte, vermochten es Elisabeth Bork und Heribert Rojek, uns immer wieder zu motivieren und nicht zuletzt die zahlreichen Abende in der „Tenne“ bei Willi machten aus den 19 ehemals Fremden fast schon Freunde. Ob es am Tennenbräu lag? An der täglichen Dosis Kaffee und Kuchen? Vielleicht lag es aber auch an den hochkarätigen Gastreferenten? Bernd Milner (8.Dan, Shotokan-Stilrichtungsreferent), Ulrich Weß-Wesner (6.Dan), Peter Meuren (4. Dan, Stilrichtungsreferent Wado-Ryu) und nicht zuletzt Susanne Nitschmann (5. Dan SOK, Jugendreferentin)… die Liste war lang und las sich wie ein „Who is Who“ des Karate in NRW.

Schließlich trafen wir uns für ein letztes aber entscheidendes Wochenende. Die Prüfung stand an. Die Gruppe gestaltete das komplette Zusammentreffen nach Vorgaben selbst. Ob Hindernisparcours, Prüfungsvorbereitung und Durchführung, Vorträge zum wichtigen Thema „Richtiger Umgang mit Alkohol“ bis hin zur bunten Abschlussgala: Alle hatten sich die anschließende Party in der „Tenne“ redlich verdient.

Unser Fazit: Die neu eingeführte Kompaktwoche mag hart sein, sie mag an individuelle Grenzen gehen, aber: Wir würden es jederzeit wieder tun!

An dieser Stelle sei noch einmal ausdrücklich der Leitung in Person von Elisabeth Bork, Heribert Rojek und auch Kerstin Wiek gedankt, die es stets vermochten, uns zu motivieren, selbst den trockensten Lehrstoff lebhaft vermitteln konnten und mit ihrer menschlich angenehmen Art, mit Lächeln und Freude den gesamten Lehrgang zu einem tollen Erlebnis gemacht haben.

Es sei nur am Rande erwähnt: Alle Teilnehmer/innen konnten am Sonntag nach der abschließenden Feedbackrunde glücklich und müde – aber zufrieden – ihre neue Lizenz in Empfang nehmen.

 

Text und Foto: von Daniel A. Rabl

Die nächsten Termine:

juli

18jul(jul 18)10:0029(jul 29)18:00AusgebuchtFerienfreizeit für Kids von 12 bis 17 JahrenKroatien, Campingplatz Kozarica

23jul19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

25jul19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

30jul19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

august

01aug19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

06aug19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

Ähnliche Artikel:

Menü
X