Das war das KDNW-Trainermeeting 2016…

Ausbildung

(EMA) Am 9. Januar 2016 fand das diesjährige Trainermeeting des KDNW in Dortmund statt.

Insgesamt über 200 Karateka aus vielen verschiedenen Dojos trafen hier zum Jahresauftakt zusammen.

Als Ausrichter fungierte zum elften Mal in Folge die Karate-Abteilung des TSC Eintracht Dortmund unter Federführung von Dojoleiter Wolfgang Stramka.

Der Samstagvormittag diente zunächst dem Kadertraining Kata und Kumite sowie der Kadersichtung Kata. Die zum Jahreswechsel neu berufenen Landestrainer Kumite Susanne Nitschmann, Tim Milner, Alexander Heimann, Christian Krämer und Nika Tsurtsumia stellten ihre Schützlinge in einem intensiven Training auf die neue Wettkampfsaison ein. Die ebenfalls jüngst eingesetzten Kata-Landestrainer Detlef Herbst und Stefan Thole absolvierten zunächst ebenfalls ein Training und stellten dann den Kader basierend auf der Sichtung vor Ort und der jeweiligen Wettkampferfolgsbilanz neu zusammen.  Junior-Landestrainer Christian Karras war auf Grund des zeitgleichen Bundeskadertrainings nicht anwesend.

Parallel zu den Kadermaßnahmen fand außerdem der erste Dananwärter/innen-Lehrgang des Jahres unter Leitung von Landeskampfrichterreferent Uwe Portugall statt.

Um 13.00 Uhr dann eröffnete KDNW-Präsident Rainer Katteluhn offiziell das Trainermeeting und dankte vor allem den anwesenden Karateka für ihr Kommen und betonte ihre Rolle als “tragende Stützen” des Landesverbandes. Er stellte die anwesenden Präsidiumsmitglieder sowie die neuen Landestrainer vor; letztere richteten ebenfalls ein Begrüßungswort an die Teilnehmer/innen. Ein großes Dankeschön wurde dann an das Ausrichter-Team ausgesprochen. Anschließend wurde Präsident Rainer Katteluhn durch seine Vorstandskollegen Horst Nehm (KDNW-Geschäftsführer) und Peter Schlüter (Schatzmeister) anlässlich seines 40-jährigen Karate-Jubiläums unter Beifall geehrt. Vizepräsident Stefan Krause konnte auf Grund einer zeitgleichen Veranstaltung des Landessportbundes nicht teilnehmen.

Beim diesjährigen Trainermeeting stand noch mehr als sonst der Austausch und die Wissensvermittlung im Vordergrund. Hier ging es also nicht in erster Linie darum, zu schwitzen, sondern darum, Neues zu erlernen und zu probieren.

In insgesamt vier Einheiten stellten die Landestrainer Susanne Nitschmann, Tim Milner, Nika Tsurtsumia, Alexander Heimann, Christian Krämer, Stefan Thole und Detlef Herbst sowie Leistungssportreferent Detlef Tolksdorf neue Entwicklungen und passende Trainingsansätze vor. Sie arbeiteten dabei sehr stimmig in Teams zusammen.

Ergänzt wurde die Praxis um zwei inhaltsgleiche Vorträge zum Thema “Differenzielles Lernen” unter der Leitung von Dennis Dreimann (in Vertretung für den aus beruflichen Gründen verhinderten Ausbildungsreferenten Thomas Behnke).

Das Event wurde durch die gemeinsame Kaffeepause und viele persönliche Gespräche abgerundet. Das Feedback der Teilnehmer/innen war positiv.

Gegen 19.00 Uhr verabschiedete der KDNW-Präsident die Karateka, bedankte sich für ihr Engagement und wünschte eine sichere Heimreise.

Auch in 2017 soll das Trainermeeting wieder zu Beginn des Jahres beim TSC Eintracht Dortmund stattfinden. Man wird sich dabei um eine zusätzliche Halle bemühen, so dass alle Karateka auch bei großer Teilnehmerzahl immer ausreichend Bewegungsfreiheit haben.

Videoclip

Fotos bei Google+

Fotos bei facebook

Text: Altmann
Fotos: Altmann, Schiffmann

Die nächsten Termine:

märz

02märz12:0016:00DAN- Vorbereitungslehrgang KoshinkanBSC Oberhausen

03märz10:0018:00Bezirksmeisterschaft DüsseldorfKempen, Sporthalle Astrid-Lindgren-Schule

09märz10:0013:00Dananwärter:innen-LehrgangKarate Dojo Kempen

16märz10:0012:30Prüfer:innen - Neuausbildung SOKDigitale Veranstaltung

16märz10:0015:30Stilrichtungslehrgang Goju-RyuSporthalle der TG Neuss

17märz10:0014:00Stilrichtungslehrgang Goju-RyuKamen, Turnhalle am Gymnasium

Ähnliche Artikel:

Menü
X