Goju-Ryu: Hart und weich

Goju Ryu

Im Rahmen eines KDNW-Breitensportlehrgangs trafen sich Karateka der Stilrichtung Goju-Ryu am 6. September 2015 in der Kampfsporthalle Tokio des TV Jahn Rheine.  

„Go“ steht für Hart und „ju“ für weich. Die richtige Wahl harter und weicher Techniken ist das wesentliche Leitbild dieser Karate-Stilrichtung, wobei mit „weich“ das Ausweichen und Weiterleiten von Angriffen und mit „hart“ die Konter und der Gegenangriff gemeint ist.

Im Rahmen des Lehrgangs wurden Grundtechniken in Verbindung mit einer bewussten Atmung geübt und die für das Goju-Ryu typischen runden Techniken, die im Nahkampf oft mit Würfen oder Hebeln zum Abschluss gebracht werden.

Als Referent stellte Frank Beeking deutlich heraus, dass die festgelegten Grundformen sich individuell für jede Altersgruppen weiterentwickeln lassen und überraschte die Teilnehmer/innen mit besonderen Bunkai-Variationen.

Text und Foto: Frank Beeking

Die nächsten Termine:

märz

02märz12:0016:00DAN- Vorbereitungslehrgang KoshinkanBSC Oberhausen

03märz10:0018:00Bezirksmeisterschaft DüsseldorfKempen, Sporthalle Astrid-Lindgren-Schule

09märz10:0013:00Dananwärter:innen-LehrgangKarate Dojo Kempen

16märz10:0012:30Prüfer:innen - Neuausbildung SOKDigitale Veranstaltung

16märz10:0015:30Stilrichtungslehrgang Goju-RyuSporthalle der TG Neuss

17märz10:0014:00Stilrichtungslehrgang Goju-RyuKamen, Turnhalle am Gymnasium

Ähnliche Artikel:

Menü
X