Aus unseren Dojos: Shotokan-Karate-Lehrgang in Nümbrecht mit Überraschungen

Auf die Frage, was bedeutet Karate, lautet die Antwort „die leere Hand“. Damit einher geht „lebenslanges Lernen“. Was bedeutet das genau? Die Antworten zu dieser und vielen weiteren Fragen konnten Interessierte und Besucher am 07.10.2023 in der GWN-Arena in Nümbrecht finden. Der Karateverein Nümbrecht veranstaltete erstmals einen Shotokan-Karate-Lehrgang mit anschließenden Kyu-Prüfungen, unterstützt von der Sparkasse Gummersbach, den Gemeindewerken Nümbrecht (GWN) sowie der Volksbank Oberberg.

Die Referenten Günter Mohr aus Ravensburg (9. Dan und ehemaliger langjähriger Bundestrainer) und Jürgen Dohrmann (6. Dan, Vorsitzender des Karateverein Nümbrecht) führten die heimischen und teilweise auch weit angereisten Teilnehmer:innen durch ein hochkarätiges und vielfältiges Programm. Nach einer musikalischen Aufwärmphase startete die Unterstufe mit dem Kihon, die Techniken der Grundschule. Den Schwerpunkt bildete dabei das ,,Hara”, dazu gehören die Führung des Körperschwerpunktes, sichere Stände und die Kontrolle und der saubere Abschluss der Technik. Die Kata, bei dem der Karateka komplexe Technikabfolgen gegen einen imaginären Gegner demonstriert, bildete einen weiteren Schwerpunkt. Das folgende Programm in der Oberstufe beinhaltete u.a. besondere Kumite-Strategien (der Kampf) und spezielle SV-Techniken (Selbstverteidigungstechniken). Die beiden Referenten legten hierbei einen besonderen Wert auf die Beinarbeit in der Koordination mit den Zuki- und Geri–Waza, der Distanz, der Schnelligkeit, dem Timing sowie Konter- und Angriffstechniken. Den Teilnehmern wurde in einem umfangreichen Programm die Möglichkeit geboten, damit
ihre Kampfkünste zu erweitern. Beide Referenten verdeutlichten eindrücklich: Karate ist ein ganzheitlicher Sport! Die Karate-Performances in den verschiedenen Disziplinen haben immer den Anspruch des Zusammenspiels zwischen dem Körper und einem gesunden Geist. Beim Training sei es somit unausweichlich, die Beweglichkeit,
die körperliche Fitness und die Konzentration ganzheitlich zu fördern und zu fordern, am besten ein Leben lang.

Statt in der Pause durchzuatmen, kam es zu einer Überraschung! Der Präsident des Karate-Dachverbandes Nordrhein-Westfalen (KDNW) Rainer Katteluhn war persönlich angereist, um dem Karateverein Nümbrecht mit seinem Gründungsmitglied und ersten Vorsitzenden Jürgen Dohrmann anlässlich des 30-jährigen Vereinsbestehens mit der gold-silbernenEhrenmedaille des deutschen Karate Verbandes (DKV) und einer Auszeichnung des KDNW zu ehren. Damit nicht genug! Er würdigte zudem Jürgen Dohrmann mit der Ehrenmedallie in Gold des DKV anlässlich seiner 40-jährigen aktiven und ununterbrochenen Karriere im Karate-Sport für sein Engagement und seine besonderen Verdienste.

Auch der stellvertrende Vorsitzende des Kreissportbund Oberberg Tim Bubenzer ließ es sich nicht nehmen, den beiden Jubilaren seine Anerkennung auszusprechen und zeichnete Jürgen Dohrmann mit der Ehrennadel in Gold des Kreissportbundes Oberberg aus. Die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Gisa Hauschild überbrachte die besten Glückwünsche der Gemeinde Nümbrecht und stellte in ihrem Grußwort die Bedeutung des ehrenamtlichen Vereinssports heraus und hob dabei besonders hervor, dass der Karateverein Nümbrecht unter der Leitung von Jürgen Dohrmann für den Gesundheitsstandort Nümbrecht zur Förderung der Gesundheit, aber auch für eine gesellschaftliche Werteentwicklung, einen besonderen und wichtigen Beitrag für Jung und Alt leiste. Den Gratulationen schlossen sich die Unterstützer und Förderer des Karateverein Nümbrecht Frau Carina Tuttlies von der GWN sowie Herr Florian Kalkuhl von der Sparkasse Gummersbach an. Angesichts dieser Überraschung mit den zahlreichen Ehrungen und Glückwünschen zeigten sich Jürgen Dohrmann sowie die Karateka des Karateverein Nümbrecht sichtlich sehr gerührt.

Das weitere Programm bot Interessierten und begeisterten Besuchern die Möglichkeit, Einblicke bei Kyu-Prüfungen (Gürtelprüfungen) zu erhalten. Unter den kritischen Blicken der beiden DKV-A-Prüfer Günter Mohr und Jürgen Dohrmann bewiesen sich einige Karateka in den verschiedenen Disziplinen um in ihrer Graduierung aufzusteigen.

Text und Fotos: Dohrmann

(ema)

Die nächsten Termine:

juli

18jul(jul 18)10:0029(jul 29)18:00AusgebuchtFerienfreizeit für Kids von 12 bis 17 JahrenKroatien, Campingplatz Kozarica

25jul19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

30jul19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

august

01aug19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

06aug19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

08aug19:0020:30Ferientraining SOKNeuss, Turnhalle Gesamtschule Nordstadt

Ähnliche Artikel:

Menü
X