Aus unseren Dojos: Koshinkan Karate-Do meets Helgoland

Aus unseren Dojos

Karate-Jugendfreizeit auf Deutschlands einziger Hochseeinsel vom 13.06.14 bis 15.06.2014

Erstmalig machte sich BSC-Cheftrainer Haydar Aksünger, unterstützt von Dieter Kießwetter und Frank Feemer zusammen mit 10 Aktive des BSC auf den Weg zur Nordsee Insel Helgoland. Los ging es für die Karateka des Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e.V. am frühen Freitagmorgen, denn die Fähre von Cuxhaven nach Helgoland musste rechtzeitig erreicht werden. Dank relativ viel Wind leichten Wolken und Sonnenschein während der Überfahrt erreichte die Gruppe „gut durchgepustet“ den Anleger von Helgoland gegen 12.30 Uhr.

Erst musste ein kleiner Fußmarsch zu Unterkunft der JGH Helgoland bei angenehmen 20°C zurückgelegt werden, bevor die Zimmer dort bezogen werden konnten. Angetan von der traumhaften Kulisse der Insel machten sich die Aktiven des BSC nach einer kleinen Stärkung gemeinsam auf um die Insel bei einem Rundgang zu erkunden. Nach den vielen neuen eindrücken die bereits am ersten Tag gesammelt werden konnten beschloss die Gruppe diesen gemütlich beim Fußball schauen ausklingen zu lassen. Oranje ließ grüßen. Der Samstag begann mit viel Sonnenschein, der für die mühen der frühen Anreise am Vortag mehr als entschädigte. Das erste leichte Training begann Samstag morgen bereits vor dem Frühstück am Strand, den es hieß ja Karate und Jugendfreizeit auf Deutschlands einziger Hochseeinsel.
Frisch gestärkt machte sich die Truppe nach dem Frühstück auf zur leicht vorgelagerten Badeinsel. Allein die Überfahrt dorthin ist schon ein Erlebnis. Seehunde zum greifen nahe die dort den Strand besiedelten um sich bei traumhaftes Wetter dort zu sonnen, schreckten die BSC-ler nicht ab ein ausgiebiges Bad in der Nordsee zu nehmen.
Am Nachmittag ging es dann ins Oberland der Insel um der Einladung des auf der Insel ansässigen Karateverein unter der Leitung von Carsten Voigt („Vfl Fosite Helgoland“) zu folgen, um dort einen gemeinsamen Lehrgang abzuhalten. Trainiert wurde dort in der Sporthalle der James-Krüss-Schule.
Nach dem aufwärmen der ca. 30 Aktiven, welches Haydar Aksünger übernahm übergab dieser an Dieter Kießwetter der mit seinem fundiertem Wissen einen Einblick über das Zusammenspiel zwischen Kihon und Kata im Karate gab.
Angetan von den Ausführungen im Koshinkan Karate, wurde spontan ausgemacht am Sonntag morgen noch zwei weitere Einheiten, diesmal in Kumite und Selbstverteidigung abzuhalten.
BSC-Cheftrainer Haydar Aksünger zeigte dabei allen wie vielseitig Karate seien kann wenn man mit Herz bei der Sache ist. Natürlich wurden am Sonntag alle Trainingsinhalte des Wochenendes zum Abschluss noch einmal vertieft.
Mit neu gewonnen Freunden unzähligen neuen Eindrücken im Gepäck, der Erkenntnis „Karate ist Grenzenlos“ und dem Versprechen wieder zu kommen, traten die BSC Aktiven nach einem tollen Wochenende mit viel Freizeit, Sonne und Karate die Heimreise an.

Text und Fotos: Frank Feemer

Die nächsten Termine:

april

27apr10:0014:00Prüfer:innenlehrgang Wado-RyuDüsseldorf, Turnhalle Brehmschule

28apr10:0018:00Landesmeisterschaft Jugend, Junior:innen, u21Oberhausen, Willi Jürissen Halle

mai

04mai10:0022:00Cologne OpenKöln, Gesamtschule Stresemannstraße

10mai(mai 10)19:3011(mai 11)7:30Krefelder Kata-NachtKrefeld-Zentrum

11mai16:3017:30Mitgliederversammlung der Stilrichtung GOJU-Ryu im KDNWKamen, Schulzentrum, Halle 2, erstes Drittel

18mai10:0014:00SOK-Lehrgangsreihe SelbstverteidigungBottrop, Grundschule Schürmannstraße, Zugang über Straße Lichtenhorst

Ähnliche Artikel:

Menü
X