Aus unseren Dojos: Feriencamp des SKC Moers

Insgesamt 30 Kinder ab vier Jahre mit und ohne Karate-Kenntnisse folgten in der ersten Herbstferien woche 2021 der Einladung des SKC Moers in das Feriencamp „Girlsbande“ und nahmen im Rahmen der Nachwuchsförderung am aktiven Programm teil. Ziel war einerseits die anschließende Wettkampfeilnahme für ausgewählte Kinder und andererseits, Mobbing vorzubeugen und das Selbstbewusstsein zu stärken.

An jedem der fünf Tage trainierten die Teilnehmenden in Kleingruppen Karate, absolvierten spannende Kreativ-Einheiten zum Thema Japan in der Kunstwerkstatt und tanzten und spielten an der frischen Luft Bezuschusst wurde das Ferienangebot dankenswerterweise durch den Landessportbund NRW im Rahmen des Programms „1000×1000“.

Am ersten Tag stand das Ankommen, Kennenlernen und Wohlfühlen im Vordergrund. Alle drei Einheiten konzentrierten sich verstärkt auf den Aufbau von Selbstsicherheit, dem Austausch untereinander und das gleichzeitige Stärken des Gruppengefühls. Das Highlight war sicher, dass die Kinder ihren eigenen Vornamen auf Japanisch entdeckten (Aussprache und Schreibweise). Mit etwas Übung übertrugen die Kinder die Schriftzeichen mit schwarzer Farbe auf eine große Stoffrolle und zogen diese auf Bambusstäbe auf. Bei der gemeinsamen Ausstellung wurde so eine erste Identifikation mit der Karate-Heimat Japan geschaffen.

In den folgenden Tagen halfen erfahrene Karateka aus dem Verein den unerfahrenen Kindern und fungierten als gleichaltriges Vorbild. Elwira Gusa leitet das Training, Gasttrainer waren Landestrainer Tim Millner und Wettkämpfer Adrian Heinrich. So blieb es für die Kinder abwechslungs- und lehrreich.

In der Kreativwerkstatt gestalteten die Kinder – bei japanischen Klängen und spannenden Hintergrundinformationen – jeden Tag ein neues kleines Japan-Kunstwerk.

Am letzten Tag waren alle Eltern und Angehörige der Kinder zu einer abschließenden Show und Ausstellung – natürlich mit Abstand und Masken – eingeladen. Stolz präsentierten die Kinder dem Publikum die gelernten Karate-Techniken im Dojo und inszenierten Kämpfe, bei denen sie selbst Kämpfer- und Schiedsrichter-Rollen belegten. Sie führen ihre einstudierten Tanz-Choreographien an der frischen Luft auf und stellten ihre japanischen Kunstwerke in den Vereinsfenstern aus. Die viele Mühe wurde mit reichlich Applaus und Lob belohnt. Kleine Präsente für alle Kinder rundeten die gelungene Vorführung ab. So konnten alle Kinder mit ihren Kunstwerken und Geschenken glücklich in das anstehende Wochenende entlassen werden. Alle nahmen außerdem wertvoller Eindrücke, neue Freundschaften und nicht zuletzt eine Portion neues Selbstbewusstsein mit.

Am ersten Wochenende nach dem Feriencamp reisten zwei der Karate-Mädchen zu einem Turnier nach Luxemburg. Die Ergebnisse konnten sich trotz der langen Fahrt sehen lassen: Silbermedaille (Charlotte) und Bronzemedaille (Maya) in der Kategorie Kata weiblich u9 beim Coup de Kayl. Am zweiten Ferienwochenende glänzten die Kinder bei der Dutch Open for Youth im niederländischen Almere in Kata und Kumite und holten zweimal Gold (Maila, Jaspar), fünfmal Silber (Jonas, Jasper, Shila und Jana) und einmal Bronze (Shila) für den SKC Moers. Die anderen Starter:innen des Vereins waren stolz und glücklich, sich der Herausforderung mutig gestellt zu haben.

Das Feriencamp war ein voller Erfolg!

Text: Eugenie Geyman
Fotos: SKC Moers
(ema)

Die nächsten Termine:

märz

02märz12:0016:00DAN- Vorbereitungslehrgang KoshinkanBSC Oberhausen

03märz10:0018:00Bezirksmeisterschaft DüsseldorfKempen, Sporthalle Astrid-Lindgren-Schule

09märz10:0013:00Dananwärter:innen-LehrgangKarate Dojo Kempen

16märz10:0012:30Prüfer:innen - Neuausbildung SOKDigitale Veranstaltung

16märz10:0015:30Stilrichtungslehrgang Goju-RyuSporthalle der TG Neuss

17märz10:0014:00Stilrichtungslehrgang Goju-RyuKamen, Turnhalle am Gymnasium

Ähnliche Artikel:

Menü
X