Aus unseren Dojos: Die Vielfalt des Karate-Do. Mehr als 130 Karateka beim Jubiläumslehrgang 40 Jahre GKD Dortmund

Aus unseren Dojos

Mehr als 130 Teilnehmer:innen kamen am Samstag, den 20. August 2022 zum Karate-Jubiläumslehrgang des GKD Dortmund nach Dortmund. Der Goju-Ryu-Verein feierte sein 40-jähriges Jubiläum und organisierte zu diesem Anlass einen großen Lehrgang mit vielen hochrangigen Trainer:innen aus unterschiedlichen Stilrichtungen.

Schon beim Eintreffen wurden die Teilnehmer:innen mit einem fantastischen Catering verwöhnt, das vom Organisationsteam des Vereins hervorragend vorbereitet worden war. Dojoleiter Uwe Portugall (8. Dan) stellte bei der traditionellen Begrüßung um 10.15 Uhr den Teilnehmer:innen alle Trainer:innen mit ihrem Programm vor und überreichte dabei allen ein Geschenk des Dojos.

Im Vordergrund stand, dass der Lehrgang mit dem Titel „Die Vielfalt des Karate-Do“ den Teilnehmer:innen die Möglichkeit gab, sowohl Shotokan (Tigerstil) wie auch Goju-Ryu (Drachenstil) in Kumite-, Kata-, Kihon- und Selbstverteidigungseinheiten zu trainieren.

Uwe Portugall zitierte den am 19. November 2020 verstorbenen Großmeister Fritz Nöpel mit den Worten: „Tiger und Drache ergänzen sich gegenseitig und repräsentieren in perfekter Weise das höchste Ideal in der Kampfkunst.“

Im Anschluss wurde der Verein durch Rainer Katteluhn (KDNW-Präsident) für das 40-jährige Jubiläum geehrt und besonders emotional wurde es, als Ulrich Heckhuis (Nachfolger Fritz Nöpels) ein sehr schönes Bild von Fritz Nöpel mit bewegenden Worten an Uwe Portugall überreichte.

Und dann ging es auch schon los und die Karateka hatten die Wahl aus insgesamt 13 unterschiedlichen Trainingseinheiten. Die ganz Fleißigen konnten hintereinander an insgesamt fünf Einheiten teilnehmen!

Als hochrangige Trainer:innen waren dabei: Ulrich Heckhuis (9. Dan, Nachfolger Fritz Nöpels), Rainer Katteluhn (8. Dan, KDNW-Präsident ), Horst Nehm (8. Dan, KDNW-Geschäftsführer), Holger Keßling (7. Dan, KDNW-Prüferreferent Goju-Ryu), Stefan Krause (7. Dan, DKV- und KDNW-Vizepräsident), Thomas Nitschmann (7. Dan, KDNW-Landestrainer, ehemaliger Bundestrainer), Susanne Nitschmann (7. Dan, Bundesfrauenreferentin, KDNW-Landestrainerin), Christian Winkler (7. Dan, Yuishinkan Europa-Beauftragter), Lothar Becker (6. Dan, Weltkampfrichter), Elke Keßling (6. Dan, Dojoleiterin PSV Bochum), Wolfgang Stramka (6. Dan, Dojoleiter Eintracht Dortmund), Ralf Vogt (6. Dan, stellvertretender KDNW-Kampfrichterreferent), Silvia Hinz (5. Dan, 2. Vorsitzende GKD Dortmund), Corinna Jansen (5. Dan, Kindertrainerin), Franziska Brühl (3. Dan, Kindertrainerin) und Uwe Portugall (8. Dan, Weltkampfrichter).

Ein ganz besonderes Anliegen ist dem Verein schon immer das Kinder-Training gewesen und so wurde auch auf diesem Lehrgang eine gut besuchte Trainingseinheit für die Kinder des ausrichtenden Vereins durch die Kindertrainerinnen angeboten.

Danke an alle Teilnehmenden, Trainer:innen und das Organisationsteam – hoffentlich konnte der Lehrgang eure Erwartungen erfüllen!

Text: Uwe Portugall
Fotos: Björn Oste

(ema)

Die nächsten Termine:

dezember

09dez(dez 9)18:0011(dez 11)13:00AusgebuchtKlausur: Karate-dô und MeditationHachen, Sportschule

10dez14:0016:00Stilrichtungslehrgang ShotokanLemgo, Sporthalle der Karla-Raveh Gesamtschule

17dez14:0016:30SOK-Lehrgangsreihe Kata und Kata-BunkaiLeverkusen, Wolfgang-Obladen-Halle der GGS Regenbogenschule

januar

14jan10:0018:00Trainermeeting 2023TSC Eintracht Dortmund

märz

04märz10:0018:00Deutsche Meisterschaft Leistungsklasse und Para‐Karate(Ort wird noch bekannt gegeben)

05märz10:0018:00Bundesliga Hinrunde(Ort wird noch bekannt gegeben)

Ähnliche Artikel:

Menü
X