KDNW-Kampfrichter/innen: Aus- und Fortbildung vom 4. bis zum 6. Dezember 2015 in der Sportschule Hennef

Der alljährliche Lehrgang der KDNW-Kampfrichter/innen fand in 2015 am ersten Dezember-Wochenende statt. Schulungsort war wieder die Sportschule in Hennef.

Nach dem gemeinsamen Abendessen am Freitag begann der Lehrgang mit einer Trainingseinheit zu den Shotokan-Kata Jion und Jiin unter der Leitung des stellvertretenden Kampfrichterreferenten Ralf Vogt. Neben den Spezifika der Kata und der Stilrichtung befassten sich die Kampfrichter/innen auch mit der Frage nach der Beurteilung des Schwierigkeitsgrades einer gezeigten Kata und der adäquaten Gewichtung innerhalb des Gesamtbewertung der Darbietung. Denn in diesem Punkt hatten sich jüngst Änderungen am Regelwerk ergeben: War bis Ende 2014 der Schwierigkeitsgrad einer Kata noch eines von vier Hauptbewertungskriterien, so ist er seit Anfang 2015 als einer von sieben Unterpunkten einem der nur noch drei Hauptbewertungskriterien zugeordnet.

Der Samstagvormittag stand ganz im Zeichen der Regelkunde. Mit Hilfe von Power-Point-Präsentationen führten EKF-Kampfrichterin Eva Mona Altmann und Ralf Vogt durch die Grundlagen  und wichtigsten Aspekte für Kata und Kumite. Änderungen und Entwicklungen wurden dabei ebenso berücksichtigt wie Besonderheiten innerhalb des DKV/KDNW im Vergleich zur EKF/WKF. Die Teilnehmer/innen nutzten rege die Gelegenheit für Rückfragen, welche dann im Plenum besprochen wurden. Auch eine gute letzte Vorbereitung für die Kandidaten, die anschließend zur Theorieprüfung antraten.

kr15-1kr15Am Nachmittag reisten junge Karateka aus NRW und Rheinland-Pfalz zum schon traditionellen Vergleichskampf an. Auf zwei Kampfflächen wurde der praktische Kumite-Einsatz durch die anwesenden Bundeskampfrichter/innen geschult und durch die Landeskampfrichterkommission  geprüft. Diese setzte sich vor Ort zusammen aus Ralf Vogt, Ralf Lindstädt, Eva Mona Altmann, Frank Debecker (kommissarisch für Heiner Hüging) und Frawi Tönnis (kommissarisch für Uwe Portugall). Auch der wertvolle Austausch mit Coaches und Sportlern/innen kam nicht zu kurz. Danke an alle Beteiligten!

Abgerundet wurde der Samstag durch die Vorführung einiger Videoclips von der WM in Indonesien sowie verschiedenen „Premier League“-Turnieren, bevor der Abend in geselliger Runde ausklang.

Am Sonntag hieß es morgens dann noch einmal: „Rein in den Gi und ab in die Halle!“ Der für 2016 neu berufene Landestrainer Shotokan, Detlef Herbst, behandelte gemeinsam mit den Kampfrichtern/innen intensiv die Kata Kanku Sho.

Nach dem Mittagessen traten alle gut gewappnet für die neue Wettkampfsaison 2016 die Heimreise an.

Widrigste Umstände verhinderten letztlich doch noch die Lehrgangsteilnahme von Landeskampfrichterreferent und Weltkampfrichter Uwe Portugall, der sich durch kürzlich im Auftrag des Karate absolvierte Reisen in entlegene Zipfel der Welt (WM in Jakarta, WGKF-Cup in Neuseeland) nicht hatte abhalten lassen wollen. Daher freuen wir uns schon jetzt besonders auf den Lehrgang in 2016 mit ihm!

kr15-3Im Rahmen des Lehrganges legte Fabio Santos erfolgreich die Prüfung zum Landeskampfrichter Kata ab und Julian Wieser zum Landeskampfrichter-A Kumite. Herzlichen Glückwunsch!

Karateka, die Interesse an der Kampfrichterei haben, nehmen bitte Kontakt mit Uwe Portugall oder Ralf Vogt auf:

u.portugall@kdnw.de
r.vogt@kdnw.de 

Text und Fotos: Eva Mona Altmann

Die nächsten Termine:

märz

02märz12:0016:00DAN- Vorbereitungslehrgang KoshinkanBSC Oberhausen

03märz10:0018:00Bezirksmeisterschaft DüsseldorfKempen, Sporthalle Astrid-Lindgren-Schule

09märz10:0013:00Dananwärter:innen-LehrgangKarate Dojo Kempen

16märz10:0012:30Prüfer:innen - Neuausbildung SOKDigitale Veranstaltung

16märz10:0015:30Stilrichtungslehrgang Goju-RyuSporthalle der TG Neuss

17märz10:0014:00Stilrichtungslehrgang Goju-RyuKamen, Turnhalle am Gymnasium

Ähnliche Artikel:

Menü
X